CV

Karwath + Todisko versteht Bildhauerei als Arbeit mit dem Raum. Mit Einbauten, Materialien oder auch physikalischen Phänomenen greift sie abstrahierend und reduktiv in den Raum ein, um vorgefundene Eigenheiten des Raums hervorzuheben und so zu verschieben, dass eine Irritation oder bestimmte Atmosphäre entsteht. Die Betrachter*innen und ihre Reaktionen sind oft Teil der Installation.

Auch die Auseinandersetzung mit der eigenen Biografie und der Familie bringt sie in räumlichen Kontext und stellt biografische Objekte und Ausstellungsräume in einen neuen Zusammenhang. Familienmitglieder werden zu Protagonist*innen und familiäre Fotografien verwendet sie als Collagenmaterial.

Karwath + Todisko a.k.a. Inna Wöllert studierte Bühnenbild bei dem Dramatiker Prof. Roland Schimmelpfennig und Bildhauerei bei Prof. Karin Sander an der Weissensee Kunsthochschule in Berlin. Im Jahr 2006 erfolgte ihr Meisterschülerinnenabschluss. Ausstellungen und Installationen u.a. in der Basis und dem saasfee* pavillon in Frankfurt, der Kunsthalle am Hamburger Platz in Berlin und der Kunsthalle Darmstadt.

Seit über zehn Jahren ist sie auch als Dozentin tätig. Lehraufträge und Vorträge führten sie u.a. an die Hochschule Darmstadt und an die Accademia di belle Arti Santa Giulia in Brescia.

Karwath+Todisko CV.pdf

Karwath+Todisko Portfolio.pdf